Start Fußball Aktiv 1. Mannschaft News/Berichte 1. Mannschaft 12.05.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - KTSV Hößlinswart 4:1 (3:0)

12.05.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - KTSV Hößlinswart 4:1 (3:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. Mai 2019 um 17:38 Uhr

12.05.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - KTSV Hößlinswart 4:1 (3:0)

 

Ümit Karatekin mit Doppelpack

 

Verdient, im Ergebnis aber zu hoch gewannen die Nellmersbacher auf heimischem Rasen mit 4:1. Sehr verhalten starteten beide Mannschaften in das Spiel. In den ersten 30 Minuten spielten beide Mannschaften zwischen den beiden Strafräumen, ohne wirkliche  Torabschlüsse auf beiden Seiten. Erst in der 35. Minute, aus einer völlig unübersichtlichen Situation schaffte es Ümit Karatekin, aus dem Gewühl heraus, die 1:0 Heimführung zu erzielen. Es dauerte auch nur fünf Minuten, als Luca Triffo mit dem Ball Richtung Gästetor durchstartete und dann auf den mitgelaufenen Ümit Karatekin querlegte, der das 2:0 erzielte. Weitere fünf Minuten später war es Graziano Trovato, der in einer schönen Einzelaktion dann das 3:0 markierte.
Kurz nach dem Wiederanpfiff wurde Luca Triffo im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Den folgerichtigen Strafstoß trat er selber und verwandelte diesen in der 49. Minute zum 4:0. Doch dann stellten die Nellmersbacher offenslichtlich das Fußballspielen ein. Dies nutzten die Gäste in der 53. Minute auch gleich aus: Arber Gacaferi startete alleine durch, legte quer auf Ercan Sarikaya, der dann nur noch ins leere Tor der Nellmersbacher zum Anschlußtreffer einschieben musste. Kurze Zeit später versuchte es dann auch noch Faton Sylaj mit einem strammen Schuß aus ca. 25 Meter, den Marius-Vladut Cioncan mit den Fäusten parierte. In der 67. Minute schickte dann noch Graziano Trovato den eingewechselten Yannick Urbitsch, dieser ging alleine auf den Torwart zu, doch scheitere am Hößlinswarter Schlußmann. Im Gegenzug war es wieder der Hößlinswarter Arber Gacaferi, der an der Nellmersbacher Torlatte scheiterte.

 

Für den TSV Nellmersbach spielten:

Marius-Vladut Cioncan, Luca Triffo, Tugay Akgün (46. Yannick Urbitsch), Kevin Schreiner, Daniel Berkowitsch, Ümit Karatekin, Luis Alejandro Garcia Rioja (70. Nik Höschele), Erkut Can Polat, Arif Genc (78. Stefan Dehn), Martin Cimander, Graziano Trovato