Start Volleyball Neuigkeiten Volleyball Ranglistenturnier

Volleyball Ranglistenturnier PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 07. Januar 2022 um 15:16 Uhr

Traditionelles Ranglistenturnier am Dreikönigstag ein voller Erfolg

Die inoffizielle Vereinsmeisterschaft, das interne Ranglistenturnier der TSV-Volleyballer, wurde in diesem Jahr mit Hochspannung erwartet und jährte sich nun zum 31. Mal.

Nach der pandemiebedingten Absage in 2021 waren alle Teilnehmer*innen hoch motiviert und froh, dass dieses traditionsreiche Event wieder stattfinden konnte.
Die Verantwortlichen hatten die Tage zuvor mit hoher Sorgfalt ein passendes Hygienekonzept mit strengen Regeln zusammengestellt und neueste Verordnungen tagesaktuell geprüft. Beim 2G+-Testkonzept ging man sogar über die gesetzlichen Regeln hinaus. Allein das anschließende gemütliche Beisammensein nach der Siegerehrung im Kreis der Familien musste leider entfallen.

Die heuer angemeldeten 23 Teilnehmer spielten die Platzierungen in 8 immer wieder neu zusammengelosten Teams auf Zeit aus. Der/die Spieler*in mit der besten Ballpunktdifferenz kann sich den begehrten orangefarbenen Gummibären und die Goldmedaille für ein Jahr sichern. Der amtierende Primus Volker Hardung rechnete sich im Vorfeld ~ wie immer ;-) gute Chancen aus.

Um 11:00 Uhr startete Turnierleiter Klaus-Dieter Bier dann den Wettbewerb.
Neben 20 etablierten Kräften kämpften auch drei Neulinge um die Punkte. Youngster Sebastian Lägel lag nach 6 Partien sogar punktemäßig in Front (am Ende: Platz 4, eine super Leistung). Die spannenden Spiele und die sich ergebenen Punkte wurden vom Spielfeldrand stets aktuell mit hohem Interesse verfolgt. Mit einer Ausnahme lief das Turnier glatt durch den Nachmittag hindurch: Jörg Drach musste nach zwei Partien leider mit einer leichten Verletzung den Wettbewerb beenden. An dieser Stelle erst einmal gute Besserung!

Da gegen 17:00 Uhr auch die letzten Akteure über müde Knochen klagten, setzte der Turnierleiter etwa gegen 17:30 Uhr den Schlusspunkt. Nach der anschließenden Auszählung wurden die Platzierungen bekannt gegeben. Aufs Podium schafften es in diesem Jahr von Platz 3 bis 1: Traute Guni, Nils Bier und Thorsten Sattler-Lägel. Die begehrte rote Laterne sicherte sich Erich Kluiber. Herzlichen Glückwunsch! Nach der feierlichen Übergabe der Wanderpokale und dem Abschlussgruppenbild verließen die Sportler und Familien die Halle mit viel positiver Energie.

Vielen Dank an alle Mitwirkenden für das sehr gut gelungene Event. Alle Spieler*innen und als Zuschauer*innen zugelassenen Familienangehörigen kamen voll auf ihre Kosten.

Die Abteilung Volleyball wünscht allen Mitgliedern, Fans und Interessierten ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2022.

RLT2022