Start Fußball Aktiv 1. Mannschaft News/Berichte 1. Mannschaft

News/Berichte 1. Mannschaft
02.06.19 BEzirksliga: TSV Nellmersbach - FSV Waiblingen 1:2 (0:2) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 02. Juni 2019 um 18:57 Uhr

02.06.19 BEzirksliga: TSV Nellmersbach - FSV Waiblingen 1:2 (0:2)

 

Die Nellmersbacher verpassten erneut, sich die Relegation zu sichern

 

Letztendlich verdient gewannen die Gäste aus Waiblingen gegen die Platzherren mt 1:2.

Bereits in der fünften Spielminute musste Marius-Vladut Cioncan gegen den Waiblinger Hadis Bashi zur Ecke retten. Auch nach dem Eckstoß höchste Not im Strafraum der Nellmersbacher: wieder war es Cioncan, der letztendlich die frühe Gästeführung verhinderte. Doch nur wenige Minuten später konterten die Nellmersbacher über Arif Genc und Yannick Urbitsch, doch Ümit Karatekin chipte im Abschluß über das Gästetor. Die Nellmersbacher machten weiter Druck, doch Christoph Kohler rettete erneut gegen Ümit Karatekin noch auf der Linie. Auch weitere fünf Minuten später vergab erneut Nellmersbach mit Arif Genc , nach schöner Vorarbeit von Luca  Triffo und Erkut Polat. In der 22. Minute waren es dann Igor Jelic, der nach Zuspiel von Tobias Veit die 0:1 Gästeführung erzielte. Dann dauerte es bis zur 41. Minute, ehe Ümit Karatekin einen Freitsoß von Luis Alejandro Garcia Rioja dem Gästekeeper Fabian Tress direkt in die Arme köpfte. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte war es dann Tobias Veit, der dem Nellmersbacher Keeper Marius-ladut Cioncan keine Chance lies und die Gästeführung ausbaute.

Kurz nach der Pause verpasste der Waiblinger Hadis Bashi im Abschluß knapp das Nellmersbacher Tor. In der 56. Minute war es dann Yannick Urbitsch, der für Nellmersbach die Übersicht behielt und den 1:2 Anschlußtreffer erzielte. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich die beiden Mannschaften, sodass es beim 1:2 Spielstand blieb.

 

Für den TSV spielten:

Marius-Vladut Cioncan, Luca Triffo, Kevin Schreiner (59. Nils Reweland), Daniel Berkowitsch, Ümit Karatekin, Luis Alejandro Garcia Rioja, Erkut Polat (81. Sven Müller), Arif Genc (77. Tugay Akgün), Nik Höschele (59. Graziano Trovato), Marin Cimander

 
12.05.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - KTSV Hößlinswart 4:1 (3:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 12. Mai 2019 um 17:38 Uhr

12.05.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - KTSV Hößlinswart 4:1 (3:0)

 

Ümit Karatekin mit Doppelpack

 

Verdient, im Ergebnis aber zu hoch gewannen die Nellmersbacher auf heimischem Rasen mit 4:1. Sehr verhalten starteten beide Mannschaften in das Spiel. In den ersten 30 Minuten spielten beide Mannschaften zwischen den beiden Strafräumen, ohne wirkliche  Torabschlüsse auf beiden Seiten. Erst in der 35. Minute, aus einer völlig unübersichtlichen Situation schaffte es Ümit Karatekin, aus dem Gewühl heraus, die 1:0 Heimführung zu erzielen. Es dauerte auch nur fünf Minuten, als Luca Triffo mit dem Ball Richtung Gästetor durchstartete und dann auf den mitgelaufenen Ümit Karatekin querlegte, der das 2:0 erzielte. Weitere fünf Minuten später war es Graziano Trovato, der in einer schönen Einzelaktion dann das 3:0 markierte.
Kurz nach dem Wiederanpfiff wurde Luca Triffo im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Den folgerichtigen Strafstoß trat er selber und verwandelte diesen in der 49. Minute zum 4:0. Doch dann stellten die Nellmersbacher offenslichtlich das Fußballspielen ein. Dies nutzten die Gäste in der 53. Minute auch gleich aus: Arber Gacaferi startete alleine durch, legte quer auf Ercan Sarikaya, der dann nur noch ins leere Tor der Nellmersbacher zum Anschlußtreffer einschieben musste. Kurze Zeit später versuchte es dann auch noch Faton Sylaj mit einem strammen Schuß aus ca. 25 Meter, den Marius-Vladut Cioncan mit den Fäusten parierte. In der 67. Minute schickte dann noch Graziano Trovato den eingewechselten Yannick Urbitsch, dieser ging alleine auf den Torwart zu, doch scheitere am Hößlinswarter Schlußmann. Im Gegenzug war es wieder der Hößlinswarter Arber Gacaferi, der an der Nellmersbacher Torlatte scheiterte.

 

Für den TSV Nellmersbach spielten:

Marius-Vladut Cioncan, Luca Triffo, Tugay Akgün (46. Yannick Urbitsch), Kevin Schreiner, Daniel Berkowitsch, Ümit Karatekin, Luis Alejandro Garcia Rioja (70. Nik Höschele), Erkut Can Polat, Arif Genc (78. Stefan Dehn), Martin Cimander, Graziano Trovato

 
28.04.19 Bezirksliga TSV Nellmersbach - VfR Murrhardt 7:0 (5:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 28. April 2019 um 17:34 Uhr

28.04.19 Bezirksliga TSV Nellmersbach - VfR Murrhardt 7:0 (5:0)

 

Trovato mit 4 Toren

 

Auch in der Höhe verdient, gewannen die Platzherren aus Nellmersbach gegen die Gästen aus Murrhardt, mit 7:0.
Das Spiel begann offen und schnell von beiden Mannschaften, jedoch ohne zwingende Chance auf beiden Seiten. In der 17. Minute platzte dann der Knoten für Nellmersbach, als Kevin Schreiner nach einem Eckstoß per Kopf die 1:0 Führung erzielte. Denn direkt im Anschluß erhöhten die Nellmersbacher durch Graziano Trovato auf 2:0. Die Nellmersbacher drehten nun richtig auf und ließen den Gästen keine Zeit Luft zu holen. In der 32. Minute probierte es Graziano Trovato mit einem Sonntagsschuß aus gut 25 Meter, den er direkt in den Winkel zum 3:0 zimmerte. Doch die Gäste zeigten Moral und gaben sich nicht geschlagen: in der 34. Minute konterten die Murrhardter und Patrick Voag zog ab, sodass Marius Vladut Cioncan den Ball gerade noch zur Ecke lenken konnte. Wenige Minuten später war es wieder der gut aufgelegte Kevin Schreiner, der Luca Triffo in einer schnellen Aktion direkt in den Lauf passte und Triffo das 4:0 erzielte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte dann noch Graziano Trovato mit seinem Freistoß direkt den 5:0 Halbzeitstand.
Nach dem Wiederanpfiff war noch keine Minute gespielt und erneut war es Graziano Trovato der den Ball zum 6:0 im Gästetor versenkte. Im weiteren Verlauf nahmen die Nellmersbacher auch wieder etwas Druck aus dem Spiel, eröffneten somit aber auch wieder den Gästen ein ausgeglichenes Spiel. Den Gästen gelangen dadurch auch mehrere Aktionen über Louis Piscopo und Deniz Celik, bei denen sich allesamt aber der starke Nellmersbacher Keeper Cioncan hervorragend in Szene setzen konnte und jeden Torschuß vereiteln konnte. Den Schlußpunkt setzte Björn Sauter in der 90. Minute, mit seinem Abstaubertor.

 

Für den TSV Nellmersbach spielten:

Marius-Vladut Cioncan, Luca Triffo, Kevin Schreiner, Erkut Polat, Arif Genc (60. Matin Krimmling), Nik Höschele (60. Zeljko Babic), Martin Cimander, Graziano Trovato (60. Ümit Karatekin), Sven Müller, Nils Reweland (60. Björn Sauter), Yannick Urbitsch

 
07.04.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - VfL Winterbach 4:3(1:1) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 07. April 2019 um 18:16 Uhr
07.04.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - VfL Winterbach 4:3(1:1)
 
Nellmersbach siegt in Unterzahl
 
Die Gäste aus Winterbach schafften es nicht, die personelle Überlegenheit auszunutzen und so brachte das Tor von Martin Cimi Cimander in der Nachspielzeit die Entscheidung.
 
Die Nellmersbacher wollten von Beginn an Zeichen setzen: bereits in der zweiten Spielminute flankte Kevin Schreiner von links Aussen in den Strafraum der Gäste aus Winterbach, doch Luca Triffo verfehlte mit seinem Kopfball knapp das Gästetor. Nur Minuten später verfehlte Daniel Berkowitsch das Tor der Gäste nach einem Freistoß von Graziano Trovato. Erst nach der personellen Dezimierung in der 12. Minute der Nellmersbacher schafften es auch die Gäste aus Winterbach mit ihren Offensivkräften Francesco Formaro und Mato Kelava und schnellen Kontern, eigene Akzente zu setzen. Es dauerte aber bis zur 42. Minute, ehe der Nellmersbacher Kevin Schreiner einen Abpraller nach einem Freistoß zur 1:0 Heimführung
verwerten konnte. Die Nellmersbacher waren sich zu sicher und so reichte ein langer Ball auf Adrion Rube in der Nachspielzeit, der den Ausgleich für Winterbach erzielte.
 
Nach der Pause kamen die Gäste gestärkt aus der Kabine. Fabian Burkhardt erzielte in der 56. Minute mit einem kraftvollen Distanzschuß die 1:2 Führung der Gäste. Doch die Nellmersbacher hielten dagegen und Martin Cimander verwandelte einen Freistoß über die Mauer wenige Minuten später direkt zum Ausgleich. Nun war das Spiel wieder vollkommen offen.
In der 64. Minute  flankte Luis Alejandro Garcia Rioja auf Luca Triffo und Triffo lenkte den Ball unhaltbar zum 3:2 ins Gästetor. Erneut brauchten die Gäste aber nur Minuten bis zum Ausgleich: in der 69. Minute entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß für die Gäste. Mato Kelava verwandelte diesen sicher zum Ausgleich. Wenige Minuten später hatten die Winterbacher erneut mit Fabian Burkhardt und Francesco Formaro die Chance in Führung zu gehen, doch Formaro verpasste knapp die Vorlage von Burkhardt. In der Nachspielzeit war es dann der Routinier Martin Cimander, der aus dem Gewühl heraus den Abschluß suchte und den Ball zum 4:3 Endstand im Gästetor versenkte.
 
24.03.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - SV Remshalden 3:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 24. März 2019 um 18:50 Uhr

24.03.19 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - SV Remshalden 3:0 (1:0)

 

Spiel durch Standards entschieden

 

Verdient, wenn in der Ergebnishöhe auch etwas zu hoch überzeugte der TSV Nellmersbach zu Hause gegen den SV Remshalden und gewann mit 3:0.

Bereits in der zweiten Minute hatten die Nellmersbacher gleich die Chance in Führung zu gehen: den Abschluss durch Tugay Akgün konnte der Remshaldener Silvan Hinderer gerade noch blocken und den Abpraller verzog Nellmersbachs Zeljko Babic und setzte ihn knapp neben das Gästetor. Im weiteren Verlauf plätscherte das Spiel so dahin, ohne dass eine der beiden Mannschaften großartig gefährliche Szenen entwickeln konnten. Bis in der 34. Minute dann ein Einwurf von Kevin Schreiner auf Tugay Akgün verlängert wurde und dieser direkt die 1:0 Führung erzielte. Danach versuchten die Gäste noch eine Schippe draufzulegen, hatten aber bis auf einen Schuß, den Maruíus-Vladut Cioncan aber vereitelte nichts zählbares erreicht.

 

Kurz nach der Pause köpfte Daniel Berkowitsch nach einem Freistoß von Luis Alejandro Garcia Rioja scharf aufs Gästetor, den der Remshaldener Torhüter Alexander Schaal gerade noch an die Latte lenken konnte. In der 65. Minute fiel dann die Vorentscheidung, als Graziano Trovato per Kopf einen Eckstoß von Luis Alejandro Garcia Rioja zur 2:0 Führung verwandelte. Weitere zehn Minuten später hatten die Gäste mit einer schönen Kombination zwischen Tobia Portolano und Philipp Stengel noch eine gute Chance auf den Anschlußtreffer, doch Marius-Vladut Cioncan parierte klasse. Wenige Sekunden vor dem Schlußpfiff erzielten dann die beiden eingewechselten Joker Björn Sauter und Erkut Polat per Eckstoß den 3:0 Endstand.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 36