Start Fußball Aktiv 1. Mannschaft News/Berichte 1. Mannschaft

News/Berichte 1. Mannschaft
04.10.15 Bezirksliga SV Kaisersbach - TSV Nellmersbach 2:1 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. November 2015 um 01:16 Uhr

Ein schnelles und spannendes Spiel endete am Schluß mit einem glücklichen Sieg für die Kaisersbacher. In einer ausgeglichenen Anfangsphase neutralisierten sich beide Mannschaften, das Spielgeschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab. Ab der 20. Minute erspielten sich die Einheimischen gute Torchancen, die aber von Thomas Baier und Gökhan Alkan knapp vergeben wurden. Der erste Aufreger in der 42. Min. als der Nellmersbacher Sven Müller nach einer gelbroten Karte vom Feld musste. In der 44. Min. dann die Gästeführung durch Ümit Karatekin, als er einen Konter erfolgreich abschloß.
In der 2. Halbzeit drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, agierten vor dem Gegnerischen Tor zu umständlich. Die Nellmersbacher scheiterten bei aussichtsreichen Konterchancen mehrmals am guten Kaisersbacher Torspieler Alexander Oesterlen. In der 84. Min. dann doch noch der Ausgleich durch einen direkt verwandelten Freistoß von Yusuf Akin. In der Schlußminute gelang Steffen Mastalerz der nicht mehr erwartete Siegtreffer für die Gastgeber. In der Nachspielzeit dann noch eine weitere gelbrote Karte für Gästespieler Moritz Fleischer. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Begegnung.

SV Kaisersbach

Quickfacts

Schiedsrichter: Benjamin Schmidt (Neckarsulm)

Torfolge:

44. Min. 0:1 Ümit Karatekin (Sturm)
84. Min. 1:1 Yusuf Akin (Mittelfeld)
90. Min. 2:1 Steffen Mastalerz (Sturm)

Karten:

42. Min. Gelb/Rot Sven Müller (Abwehr) (TSV Nellmersbach)

92. Min. Gelb/Rot Moritz Fleischer (Mittelfeld) (TSV Nellmersbach)

 
27.09.15 Bezirksliga SG Schorndorf - TSV Nellmersbach 1:2 (0:0) PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 05. November 2015 um 01:12 Uhr

Glücklicher Gästesieg

In einem abwechslungsreichen Spiel ohne viele Höhepunkte zeigten sich die Gäste aus Nellmersbach effektiver und konnten so am Ende die 3 Punkte mitnehmen.

In der ersten Halbzeit spielten beide Mannschaft recht verhalten, sodass es wenige Torszenen zu sehen gab. Bis zur Pause hatten die Gäste eine gute Torchance zu verbuchen, bei der Dennis Mayer im Tor glänzend reagierte (15'). Die SG Schorndorf konnte zwei mal gefährlich vor dem auftauchen. In der 30. Minute stand Sokol Kacani alleine vor dem Nellmersbacher Gehäuse, verfehlte das Tor jedoch knapp. In der 43. Minute versäumte ebenfalls Sokol Kacani eine gute Chance zur Führung zu nutzen, als er das Tor nicht traf.

Nach dem Wechsel spielte die SG Schorndorf deutlich offensiver und das Spiel setzte sich in der Nellmersbacher Hälfte fest, wobei die Gäste ihre Gefährlichkeit immer wieder mit Kontern andeuteten, die allerdings nicht konsequent zum Abschluss gebracht wurden. Mitten in die Drangphase der Schorndorfer hinein gingen die Gäste dann durch einen von Ümit Karatekin verwandelten Foulelfmeter in Führung. Die SG verlor daraufhin etwas den Faden und die Gäste konnten sich durch ihre offensivere Ausrichtung in der 65. Minute eine große Chance erspielen, bei der erneut Dennis Mayer glänzend reagierte. Ab diesem Moment jedoch spielte nur noch die SG. Zunächst scheiterte Sokol Kacani mit einem Kopfball aus 5 Metern an einer starken Fußabwehr von Adrian Schad (66'), ehe Denis Greco in der 73. Minute den Ausgleich erzielte. Die SG spielte nun voll auf Sieg und konnte sich mehrere hochkarätige Chancen erspielen, die allerdings teilweise leichtfertig vergeben wurden. Die größte Chance auf das 2:1 ergab sich in der 88. Minute, als Kenan Berisha auf das Tor zulief, allerdings sowohl den Abschluss als auch einen Pass verpasste. Aus der Unordnung heraus konnte Sokol Kacani angespielt werden, der das Tor mit seiner direkt Abnahme knapp verfehlte. So kam es, wie es kommen musste: In der 89. Minute erzielte nach dem direkten Gegenstoß nach einem Eckball Ümit Karatekin mit dem Kopf den glücklichen Siegtreffer für die Gäste.

SG Schorndorf

Quickfacts

Schiedsrichter: Denis Wörner (Beilstein)

Zuschauer: 120

Torfolge:

57. Min. 0:1 Ümit Karatekin (Sturm), (Foulelfmeter)
73. Min. 1:1 Denis Greco (Abwehr)

89. Min. 1:2 Ümit Karatekin (Sturm)

 
20.09.15 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - ASGI Schorndorf 6:1 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 20. September 2015 um 23:18 Uhr

20.09.15 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - ASGI Schorndorf 6:1 (1:0)

Nellmersbach souverän

Spät, aber dafür um so deutlicher schafften es die Nellmersbacher zu Hause die ASGI Schorndorf zu besiegen.
Die erste halbe Stunde hielten die Gäste aus Schorndorf sehr gut mit, obwohl die Nellmersacher ein hohes Tempo gingen. Es gelang den Nellmersbachern aber nicht, die tief stehende Gästeabwehr zu knacken. Beide Mannschaften erarbeiteten sich einzelne Möglichkeiten um gefährlich vor dem Tor zu erscheinen, vergaben aber im Abschluß. In der 33. Minute dann Freistoß für Nellmersbach, ausgeführt von Esref Su auf Ramazan Öztürk, der ging durch, legte quer auf Ümit Karatekin, der zum 1:0 einschoss. Wenige Minuten später hatten die Gäste mit Niko Saggio, der alleine durchstartete eine gute Chance, der sein Schuß parierte Adrian Schad gekonnt.
Zehn Minuten nach der Halbzeit Eckstoß für Nellmersbach und Sven Müller nahm den Abpraller volley und zimmerte das 2:0 in die Maschen. In der 65. Minute überlistete Osaf Riaz den Nellmersbacher Keeper Adrian Schad und verkürzte zum 2:1. Doch nur drei Minuten später bewies Moritz Fleischer eine gute Spielübersicht und steckte den Ball auf Ümit Karatekin durch, dieser legte quer auf Esref Su, der zum 3:1 verwandelte. Wiederrum vier Minuten später startete Moritz Fleischer durch, schoss auf Tor, der ASGI-Keeper Claudio DeMartino lies prallen und Esref Su staubte ab zum 4:1. Auch in der 76. Minute, Dariusz Frys flankte auf Ümit Karatekin, Karatekin fackelte nicht lange und schob zum 5:1 am Gästekeeper vorbei. In der 82. Minute flankte Hagen Ehleiter auf den eingewechselten Firat Kaya und dieser brauchte nur noch verlängern, um den 6:1 Endstand zu erzielen.


Für den TSV Nellmersbach spielten:
Adrian Schad, Daniel Bohn (60. Dariusz Frys), Norbert Fodor (80. Patrick Gölz), Kevin Schreiner, Esref Su (77. Hannes Fleischmann), Moritz Fleischer, Ramazan Öztürk, Graziano Trovato (60. Firat Kaya), Sven Müller, Hagen Ehleiter

 

Quickfacts

Schiedsrichter: Nikolaos Mettas (Ostfildern)

Zuschauer: 85

Torfolge:

33. Min. 1:0 Ümit Karatekin (Sturm)
55. Min. 2:0 Sven Müller (Abwehr)
65. Min. 2:1 Osaf Riaz (Abwehr)
68. Min. 3:1 Esref Su (Sturm)
72. Min. 4:1 Esref Su (Sturm)
76. Min. 5:1 Ümit Karatekin (Sturm)

82. Min. 6:1 Firat Kaya (Sturm)

 
06.09.15 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - SV Unterweissach 3:1 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 06. September 2015 um 17:55 Uhr

06.09.15 Bezirksliga: TSV Nellmersbach - SV Unterweissach 3:1 (1:0)

 

Spät aufgewacht

 

Erst in der zweiten Hälfte drehten die Nellmersbacher auf heimischem Rasen das Spiel und besiegten dann den Aufsteiger, vom Ergebnis etwas zu hoch, mit 3:1. Eigentlich wollten die Nellmersbacher von Anfang an zeigen, wer Herr im Ring ist. Doch dies ging im ersten Durchgang gewaltig daneben. Die Gäste vom SV Unterweissach störten früh, so dass die Nellmersbacher gar nicht in der Lage waren, ihr Spiel aufzubauen. So waren es auch die Aufsteiger aus Unterweissach, die als Erstes sich Chancen erarbeiteten. In den ersten 30 Minuten tauchten die Gäste zweimal vor dem Nellemrsbacher Tor auf: in der 8. Minute flankte Denis Krug auf den Unterweissacher Neuzugang Kadir Akyüz, doch Sven Müller stand gut und konnte eingreifen. Auch in der 28. Minute, nach einem Eckstoß für Nellmersbacher starteten Denis Krug, Philip Bunz und Nils Reweland einen schönen Konter und brachten die Nellmersbacher ganz ordentlich in Verlegenheit. In der 38. Minute musste dann der Nellmersbacher Keeper Adrian Schad seine guten Reflexe unter Beweis stellen, als Denis Krug die Gästeführung auf dem Fuß hatte und frei aufs Nellmersbacher Tor schoss. Fünf Minuten vor der Halbzeit konterten dann die Nellmersbacher schnell über Moritz Fleischer und Ümit Karatekin, dessen Flanke dann aber abgefangen werden konnte. Vom Spielverlauf her dann unverdient, kam dann die 1:0 Führung noch kurz vor der Halbzeit: Moritz Fleischer verwandelte sicher den Elfmeter zum 1:0 Halbzeitstand. Die Pause tat den Nellmersbachern dann mehr wie gut. Jetzt waren sie besser im Spiel. Nach einer Stunde Spielzeit war es Moritz Fleischer mit einer präziesen Flanke und Esref Su verwandelte per Kopfball zur 2:0 Führung. Eine viertel Stunde später startete Esref Su im Alleingang durch, überlief die Unterweissacher Abwehr und schoss zum 3:0 ein. Nach 90 Minuten Spielzeit konterten die Gäste nocheinmal über Nils Reweland, der Ball wurde verlängert und Kadir Ayküz stand goldrichtig und verkürzte auf 3:1. Kurz vor dem Abpfiff noch Freistoß für Unterweissach: und der frisch eingewechselte Nellmersbacher Dennis Schwab musste gleich 3 mal auf der Torlinie retten.

 

Für den TSV Nellmersbach spielten:

Adrin Schad, Daniel Bohn (86. Dennis Schwab), Norbert Fodor, Kevin Schreiner, Ümit Karatekin, Luis Alejandro Garcia Rioja (78. Firat Kaya), Björn Sauter (46. Esref Su), Moritz Fleischer, Ramazan Öztürk (82. Patrick Gölz), Graziano Trovato, Sven Müller

 
30.08.15 Bezirksliga: SV Remshalden - TSV Nellmersbach 3:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 02. September 2015 um 00:45 Uhr

30.08.15 Bezirksliga: SV Remshalden - TSV Nellmersbach 3:0 (1:0)

Sieg gegen Mitfavoriten

Nach druckvollem Beginn von Nellmersbach kam die SVR zu ihren ersten Chancen. Zum 1:0 schloss Jaouadi nach Traumpass von Manuel Schneider überlegt ins lange Eck ab. Kurz vor der Pause war es dann nochmal Nellmersbach mit einer hundertprozentigen Chance. In Halbzeit zwei begann wieder Nellmersbach stark, doch Adrian Becker parierte eine Chance sehr gut. In der 58. Minute landete eine Freistoß von Fabian Schrehardt zwar in der Mauer, allerdings an die Hand eines Nellmersbacher Spielers. Den fälligen Strafstoß setzte Naoufil Jaouadi knapp am Tor vorbei. Schon eine Minute später konnte Markus Kellermann geschickt werden und uneigennützig querlegen auf den mitgelaufen Fabian Schehardt, der den Ball nur noch über die Linie drückte zum 2:0. Das 3:0 erzielte in der 70. Minute Lionello Zaion nach schöner Vorarbeit von Schrehardt. In der 75.Minute musste Hagen Ehleiter den Platz mit einer gelb-roten Karte nach einem Foulspiel verlassen. Die letzte Möglichkeit gehörte nochmal der SVR. Tobias Fleck legte schön quer, doch Alex Mayer rutschte in der Mitte knapp am Ball vorbei. Ein relativ ausgeglichenes Spiel, bei äußerst schweren Bedingungen, ging mit 3:0 für die SVR zu deutlich aus, allerdings konnten diese im Vergleich zu Nellmersbach ein paar Ihrer Chancen nutzen. Respekt an beide Mannschaften, die sich bei dieser Hitze nichts schenkten.

(Quelle: SV Remshalden)

Quickfacts

Schiedsrichter: David Modro

Zuschauer: 100

Torfolge:

6. Min. 1:0 Naoufel Jaouadi (Sturm)
58. Min. 2:0 Naoufel Jaouadi (Sturm), (Handelfmeter)
70. Min. 3:0 Lionello Zaino (Mittelfeld)


Karten:

75. Min. Gelb/Rot Hagen Ehleiter (Abwehr) (TSV Nellmersbach)

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 9 von 34