Start Fußball Aktiv 1. Mannschaft News/Berichte 1. Mannschaft

News/Berichte 1. Mannschaft
Bezirksliga 07.12.14: SV Remshalden - TSV Nellmersbach 5:8 (3:3) PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 10. Dezember 2014 um 16:49 Uhr

Bezirksliga 07.12.14: SV Remshalden - TSV Nellmersbach 5:8 (3:3)

 

Tag der offenen Tore


Furioser Beginn der SVR. Nach zehn Minuten bereits die erste Chance der SVR, allerdings ist Adrian Schad zur Stelle und verhindert die Führung. Eine Minute später hatte Adrian Schad allerdings keine Chance, als Alper Secilmis einen schönen Strich, in den Winkel zur 1:0 Führung, setzte. Schon sechs Minuten später setzte Lionello Zaino schön Markus Kellermann in Szene, der ließ einen Verteidiger aussteigen und legte überlegt ins Eck zum 2:0. Nur eine Zeigerumdrehung darauf war es wieder Markus Kellermann, der nach einem Abwehrfehler, den Ball zum 3:0 versenkte. Was für ein Start für die SVR. Nun drückte Nellmersbach und kam schon in der 25. Minute, durch Moritz Fleischer, zum Torerfolg. keine vier Minuten nach dem ersten Tor, folgte auch das Zweite. Wieder war es Moritz Fleischer. Unglaublich aber wahr, nach etwas mehr als einer halben Stunde stand es 3:3, dieses Mal war es Esref Su, der den Ausgleich erzielen konnte. Nach der Pause war es zweimal Lionello Zaino, der in der 53. Minute und in der 60. Minute an Adrian Schad im Nellmersbacher Tor scheiterte. Nach gut 65 Minuten dann der Schock für die SVR. Nach einem langen Ball kam Ersatztorwart Lucas Nußbaum, der kurz vor der Pause für den verletzten Adrian Becker eingewechselt wurde, heraus um den Ball wegzuschlagen, leider prallte dieser an den Nellmersbacher Gegenspieler, der dann querlegen konnte auf Ümit Karatekin, dieser brauchte nur noch einzuschieben. 4:3–Führung für Nellmersbach. Doch es ging schlag auf Schlag. Nur zwei Zeigerumdrehungen später verwandelte Lionello Zaino die Möglichkeit zum Ausgleich, 4:4. Wer nun dachte, dass es ruhiger werden würde, hatte sich getäuscht. Keine Minute später, kam Nellmersbach, nach einer Ecke, zum Torerfolg. Die Ecke verwandelte Ümit Karatekin per Kopf. Zehn Minuten vor dem Ende war es dann wieder Ümit Karatekin, der nach einem Abwehrfehler auf 4:6 erhöhen konnte. Mit der nächsten Chance verwandelte Nellmersbach durch Manuel Mrasek einen direkten Freistoss zum 4:7. Und hier war immer noch nicht Schluss. Nach einer Flanke kam Markus Kellermann zum Torerfolg und verkürzte auf 5:7. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Nellmersbach, die durch Moritz Fleischer den Endstand von 5:8 markieren konnten. Ein tolles Fußballspiel für alle Zuschauer, Tore satt, so lässt es sich auch bei dieser Kälte auf dem Sportplatz aushalten.

(Quelle: Lucas Nußbaum, SV Remshalden)


Torfolge:

1:0 Alper Secilmis (11.)
2:0 Markus Kellermann (12.)
3:0 Markus Kellermann (13.)
3:1 Moritz Fleischer (25.)
3:2 Moritz Fleischer (30.)
3:3 Esref Su (31.)
3:4 Esref Su (65.)
4:4 Lionello Zaino (67.)
4:5 Ümit Karatekin (68.)
4:6 Ümit Karatekin (80.)
4:7 Manuel Mrasek (82.)
5:7 Markus Kellermann (84.)
5:8 Moritz Fleischer (87.)

 
Bezirksliga: TSV Nellmersbach - ASGI Schorndorf 3:0 (1:0) PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 09. November 2014 um 21:52 Uhr

09.11.14 TSV Nellmersbach - ASGI Schorndorf 3:0 (1:0)

Klarer Heimsieg

Über den ganzen Spielverlauf dann verdient, gewannen die Nellmersbacher ihr Heimspiel gegen ASGI mit 3:0.
Alles Andere als abwartend begann diese Partie. Beide Mannschaften waren von Beginn an voll da. Bereits in der ersten Spielminute köpfte der Schorndorfer Artur Wagenleitner auf das Nellmersbacher Tor, verfehlte es aber dann doch deutlich. Keine Minute später prüfte Konstantinos Teliakis den Nellmersbacher Keeper Adrian Schad mit seinem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze, doch Schad parierte gekonnt. Doch auch Nellmersbach zeigte sich auch nur eine Minute später vor dem Gästetor, doch Kim Waldenmaier wurde im Strafraum vom ASGI Torwart Marcel Junge vom Ball getrennt. In der achten Spielminute, die zweite gute Offensivaktion der Nellmersbacher: Waldenmaier bediente Alejandro Garcia, der wollte den Ball im Strafraum der Gäste annehmen, doch ein ASGI–Spieler konnte zum Eckstoß klären. Weitere fünf Minuten später startete Moritz Fleischer durch zur Grundlinie, Esref Su und Kim Waldenmaier liefen mit und Kim Waldenmaier verwandelte die Flanke von Fleischer direkt zum 1:0. Doch auch die Gäste aus Schorndorf machten mächtig Betrieb: Nikolaos Kiourtidis, Konstantinos Teliakis und Konstantinos Petridis tauchten mehrfach vor dem Nellmersbacher Tor auf, verfehlten im Abschluss meist deutlich das Nellmersbacher Gehäuse. In der 37. Minute sah der Nellmersbacher Kim Waldenmaier nach einem Zweikampf, die rote Karte. Der Schiedsrichter sah hier ein Nachtreten. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs zeigten Esref Su, Alejandro Garcia und Moritz Fleischer noch eine schöne Kombination, Fleischer verfehlte im Abschluss das Gästetor aber knapp.
Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff versuchte es der Schorndorfer Konstantinos Petridis im Alleingang gegen Norbert Fodor, schoss dann aber doch deutlich über das Nellmersbacher Gehäuse. Wenige Minuten später verwandelte der eben noch abwehrende Norbert Fodor einen Freistoß von Manuel Mrasek per Kopf zum 2:0. In der 77. Minute vollendete der eingewechselte Ümit Karatekin, einen schönen Spielzug über viele Anspielstationen per Kopf noch zum 3:0 Endstand.

 
Bitburger Bezirkspokal: TSV Althütte - TSV Nellmersbach 1:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 16. Oktober 2014 um 14:32 Uhr

Die 3. Runde des Bitburger Bezirkspokals konnten die Nellmersbacher, wenn auch nicht mit sonderlich deutlich, für sich entscheiden.

 
Bezirksliga 12.10.14: TSV Nellmersbach - SV Hegnach 4:3 (3:1) PDF Drucken E-Mail
Montag, den 13. Oktober 2014 um 23:05 Uhr

Bezirksliga: TSV Nellmersbach - SV Hegnach 4:3 (3:1)

 

Knapper Sieg

 

In einem Spiel auf mäßigem Niveau gingen die Gäste aus Hegnach nach 12. Minuten mit 1:0 in Führung. Als Torschütze konnte sich Naoufil Jaouadi auszeichnen. Der Ausgleich in der 15.Minute: Kim Waldenmaier war als Letzter dran 1:1. Dann hatte Hegnach durch Jaouadi die große Möglichkeit zur Führung. Diese mal war Nellmersbachs Torspieler Tim Hager zur Stelle. Durch ein Eigentor ging der TSV Nellmersbach in der 30. Minute mit 2:1 in Führung. Eine Minute später rettete Swen Erles in höchster Not gegen Hegnachs Felix Koch. Kurz vor der Pause traf Dariusz Frys aus spitzem Winkel mit einem Traumtor zum 3:1 für die Nellmersbacher.
Nach knapp einer Stunde erzielte Moritz Fleischer die 4:1 Führung. Wer dachte daß das Spiel gelaufen sei, sich getäuscht. Jaouadi traf in der 60. und Maurice Runck in der 89. Minute für Hegnach zum 4:3 Endstand.

 
Bezirksliga: 05.10.14 SC Korb - TSV Nellmersbach 1:2 (0:1) PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 20:20 Uhr

Bezirksliga: 05.10.14 SC Korb - TSV Nellmersbach 1:2 (0:1)

 

Last-Minute-Tor

 

Durch ein Last–Minute–Tor verlor der SC Korb. Die Gäste waren am Anfang besser im Spiel, doch Alejandro Garcia Rioja köpfte in der 10. Minute über das Korber Tor. Dann köpfte Marco Schulz (15.) nach einem Freistoss von Marius Pfender an den Aussenpfosten. 17. Minute, nach einem Konter der Gäste konnte der Korber Torspieler Hajrudin Jasarevic mit Fussabwehr gegen Kim Waldenmaier klären. In der 21. Minute nagelte Marius Pfender nach einem direkten Freistoss an die Querlatte des Nellmersbacher Tors. Nach einem langen Ball aus der Abwehr verschätzte sich der Korber Abwehrspieler und Kim Waldenmaier lupfte in der 35. Minute den Ball zum 0:1 ins Tor. Nach der Pause verlegten sich die Gäste noch mehr auf Konter, denn Korb machte jetzt mehr Druck. Den Ausgleich schoss Marco Schulz in der 86. Minute, als er freigespielt wurde und Gästetorspieler Timo Bauer mit einem platzierten Schuss keine Chance ließ. In der 93. Minute bekamen die Gäste nach einem Foul einen Freistoß an der Strafraumgrenze und Ümit Karatekin erzielte mit einem Kopfball das 1:2.

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 10 von 32