Drucken

Einen hart umkämpften Punkt konnte die D2 der SGM Nellmersbach/Erbstetten/Weiler z.Stein gegen die SG Schorndorf II am letzten Freitag erzielen.

Das Spiel begann von Seiten der SGM recht rasant, denn bereits nach einer Minute machte sich David alleine auf das gegnerische Tor auf und konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden; der fällige Pfiff des fragwürdig leitenden Schiedsrichters blieb allerdings aus unerfindlichen Gründen aus. Auch in der Folgezeit fiel der Referee durch Entscheidungen auf, die immer häufiger zu Kopfschütteln führte.

Die Jungs der SGM hatten in der ersten Viertelstunde Ball und Gegner ganz gut im Griff, mussten dann aber nach 17 Minuten einen unnötigen Konter hinnehmen, der zum 1:0 für Schorndorf führte.

In der Folgezeit rannte man wütend auf das Tor des Gegners und konnte nach einer gelungenen Kombination durch Lenny zum 1:1 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Halbzeit.

Kaum waren drei Minuten gespielt, da erzielte David für seine Farben die 2:1 Führung.

Allerdings gab man diese leichtfertig wieder her, nachdem kurze Zeit später die Abwehr einen kollektiven Blackout verbuchte. So stand es postwendend wieder 2:2 unentschieden.

Die erneute 3:2 Führung erzielte Luca mit einer gekonnten Einzelaktion, die allerdings nicht hätte zählen dürfen, da ein Foulspiel im Mittelfeld vorausgegangen war, welches der sehr schlecht leitende Schiedsrichter übersehen hatte.

So war es auch nicht sonderlich verwunderlich, das im Anschluss an einen Freistoß der erneute Ausgleich zum 3:3 fiel, bei dem sich ebenfalls ein Spieler der SG Schorndorf durch unlautere Mittel einen Vorteil verschaffte und so den Ausgleich ermöglichte. Aber auch diese Aktion wurde vom Schiedsrichter nicht gesehen und so blieb es beim 3:3. Unentschieden.

Für die SGM spielte: Gioele, Dennis, Daniel T., Manuel, Mattheo, Lenny, Luca, David, Felix, Oli, Daniel C. und Jan